Rezept drucken

Paprikaröllchen mit Thunfischcreme

Für 6 Personen als Vorspeise:

 

6 Spitzpaprika, 1 Dose Thunfisch , 100 g Frischkäse, 2 TL Kapern,
2 Sardellenfilets, 1 EL Olivenöl, 1 Spritzer Zitronensaft, 1 EL Salatcreme, Salz, Pfeffer frisch gemahlen, Chili,

1 Baguette, 1 Bund Rucola, Balsamicocreme


Die abgetropften Kapern und die Sardellenfilets kurz unter Wasser abbrausen. Dann 2/3 vom Thunfisch abnehmen und alles in ein hohes Gefäß geben.

Mit einem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten. Den Rest vom Thunfisch zerdrücken und mit in die Creme geben,Frischkäse, das Olivenöl, Salatcreme, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, und Chili untermengen.
Der nicht pürierte Thunfisch gibt der Creme wieder Standfestigkeit.

Die Thunfischcreme mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Den Spitzpaprika im Salzwasser ca. 10 bis 15 Min. köcheln. Herausnehmen und im kalten Wasser abschrecken. Dann die Haut abziehen.

Den Paprika halbieren und die Kerne entfernen, die halbierten Paprikahälften mit der Creme bestreichen und aufrollen.

Das Baguette in Scheiben schneiden und anrösten. Mit ein bisschen Olivenöl beträufeln, auf einen Teller setzen, mit Rucola bestreuen und die Paprikaröllchen daraufsetzen.
Mit Balsamicocreme ausgarnieren und dann - verputzen. Hmmm einfach lecker.

Ich nehme immer die doppelte Menge, weil, es ist so lecker, das es sonst nicht reicht.

Viel Spaß beim nachkochen wünscht euch der Schmettenkoch Ralf.

Ps. Die Paprikaröllchen als Ansicht unter der Rubrik  - Bilder.

Rezept drucken